Beschäftigungsmöglichkeiten für Wellensittiche

Besonders bei Vögeln besteht die Gefahr, dass sie sich als Haustiere enorm langweilen. Wie man Wellensittichen ein abwechslungsreiches Leben bieten kann, lesen Sie hier.

Drei gelangweilte Wellensittiche

Wer seinen Wellensittichen ein aktives, gesundes und artgerechtes Leben bieten möchte, sollte ihnen verschiedene Beschäftigungsmöglichkeiten und Spielsachen zur Verfügung stellen. Auch wenn der Zoohandel eine große Auswahl an Spielsachen bietet, ist nicht alles davon wirklich sinnvoll. Zudem muss nicht alles gekauft werden, vieles kann man auch recht einfach selber basteln. Doch welche Beschäftigungsmöglichkeiten und Spielsachen machen überhaupt Sinn und was gibt es dabei alles zu beachten?

Artgenossen und ein aktives Leben - so wird die Haltung artgerecht

Zu einem artgerechten Leben von Wellensittichen gehören unbedingt Artgenossen. Die Vögel dürfen niemals allein gehalten werden. Sie kommen ursprünglich aus Australien und sind es gewohnt, im Schwarm zu leben. Halten Sie daher einen Wellensittich mit mindestens einem Artgenossen zusammen oder - noch besser - im Schwarm (z.B. zu viert).

Neben der Gesellschaft ihrer Artgenossen brauchen Wellensittiche aber auch täglich ausreichend Bewegung und unterschiedliche Beschäftigungsmöglichkeiten. Bewegung kräftigt die Muskulatur und hält die Vögel fit und gesund. Wellensittiche sind von Natur aus sehr neugierig und intelligent. Diese Tatsache kann und sollte mit speziellem Spielzeug gefördert werden. So bleiben die gefiederten Haustiere sowohl physisch als auch psychisch fit.

Werden Wellensittiche dagegen allein gehalten und haben sie keine Möglichkeiten, sich zu beschäftigen und zu bewegen, beginnen sie sich zu langweilen und vereinsamen regelrecht. Abgesehen von der nachlassenden Lebensqualität und der mangelnden Freude am Dasein, fangen die Vögel durch zu viel Langeweile an, übermäßig viel zu essen und werden dann entsprechend übergewichtig.

Schaukeln, Klettern und Nagen - das mögen die Vögel am liebsten

Wellensittiche lieben es, zu klettern und zu schaukeln. Im Zoohandel sind unterschiedliche Schaukeln erhältlich, wie zum Beispiel die sogenannten Kokosnussschaukeln. Doch man kann eine Schaukel auch ganz einfach aus einem Seil und einem Stück Ast selbst basteln. Auch ein einzelnes Seil kann zu einer Schaukel werden. Durch das Hin- und Herschaukeln trainieren die Vögel zum einen ihre Muskeln und zum anderen den Gleichgewichtssinn.

Zum Klettern kann ein langes Stück Seil mit mehreren Knoten oder auch eine Leiter aus Naturholz in den Käfig eingesetzt werden.

Die gefiederten Haustiere lieben es, zu nagen und zu schreddern. Damit sie nicht an die Einrichtung gehen, sollte ihnen stets etwas zum Zernagen und Zerschreddern angeboten werden. Hier können Korkspielzeuge oder Weidenkugeln zum Einsatz kommen, die von den Vögeln gerne auch zum Klettern verwendet werden. Die Seile im Käfig können ebenfalls zum Benagen benutzt werden.

Auch Glöckchen sind bei Wellensittichen sehr beliebt und bieten etwas Abwechslung. Wellensittiche mögen die Geräusche und stupsen das Glöckchen dann mit ihrem Schnabel an.

Außerdem baden die kleinen Vögel gern. Um ihnen diese Freude zu gönnen, stellt man eine flache Schüssel mit etwas Wasser auf. Das Wasser muss dann aber auf jeden Fall täglich erneuert werden.

Mit dem richtigen Spielzeug die Intelligenz von Wellensittichen fördern

Auch sogenanntes Intelligenzspielzeug bietet eine hervorragende Abwechslung und beschäftigt die Wellensittiche längerfristig. Derartiges Spielzeug kann man im Handel kaufen oder selber basteln.

Alternativ können Sie sich auch bestimmte Aufgaben für Ihre Vögel überlegen, die sie lösen müssen. Wichtig dabei ist, dass die gefiederten Haustiere motiviert werden. So kann die Belohnung zum Beispiel ein bestimmtes Leckerli sein, welches es nur zu diesem einen Anlass gibt. Das Vögelchen muss dann eine vorgegebene Aufgabe lösen, um an das Futter zu kommen. Dazu kann das Futter versteckt oder verpackt werden. Beispielsweise bietet es sich an, Papierkügelchen mit Hirsesamen zu füllen. Wenn die Aufgabe insgesamt etwas schwieriger ist, sollten aber auch die Teilschritte belohnt werden, um die Motivation aufrechtzuerhalten.

Basketball ist bei Wellensittichen eine sehr beliebte Sportart. Hierbei muss der Vogel einen Ball eine Leiter hinauftransportieren und in den Korb werfen. Da diese Aufgabe etwas komplexer ist, sollten auch hierbei gewisse Teilschritte mit Leckerlis belohnt werden.

Bieten Sie Ihren Wellensittichen von Zeit zu Zeit neue Spielsachen an und überlegen Sie sich immer wieder mal andere Beschäftigungsmöglichkeiten. So wird garantiert keine Langeweile aufkommen.

Auf diese Spielsachen sollten Sie verzichten

Leider werden im Fachhandel immer noch sehr gerne Plastikvögel und Spiegel für Käfige angeboten, die kaum artgerecht sind. Auf diese Spielsachen sollten Sie lieber konsequent verzichten, da diese für den Wellensittich eher gefährlich als nützlich sind. Ein Plastevogel oder das eigene Spiegelbild wird von den Tieren für einen Artgenossen gehalten und es findet eine entsprechende Kommunikation und Interaktion mit dem "Kameraden" statt. Da Wellensittiche sich auch hin und wieder gegenseitig füttern, kommt es allerdings zu Problemen. Da das Futter von der Attrappe nicht angenommen wird, führen die Vögel die Bewegung immer wieder aus, was früher oder später zu Erkrankungen im Kropfbereich führen kann.

Verzichten Sie auch auf andere Spielsachen aus Plastik oder legierten Metallen sowie auf scharfe Kanten und Holzspielzeug, welches schnell splittert. Bei kleinen Reifen o.ä. sollten die Öffnungen groß genug sein, sodass die Vögel problemlos hindurchpassen. Zudem sollte das Spielzeug stabil sein und keine losen Teile oder Fäden enthalten.