Lebenserwartung von Meerschweinchen

Sie möchten sich Meerschweinchen anschaffen und wollen herausfinden, wie alt die Nagetiere im Durchschnitt werden? Die maximale Lebenserwartung erfahren Sie hier.

Meerschweinchen Durchschnittsalter

Die Anschaffung des possierlichen Nagers sollte gut überlegt sein, denn damit einher geht eine gehörige Portion Verantwortung: Die durchschnittliche Lebenserwartung eines Meerschweinchens liegt nämlich bei gut 6-8 Jahren. Ausnahmen bestätigen jedoch die Regel und so kann ein kerngesundes Meerschweinchen unter optimalen Bedingungen sogar bis zu 15 Jahre alt werden.

Was beeinflusst die Lebenserwartung von Meerschweinchen?

Wichtig ist vor allem, dass das neue Haustier keine Grunderkrankungen hat, von denen man vor dem Kauf nichts ahnt. Darum ist es ratsam, Meerschweinchen nur von einem seriösen Züchter zu beziehen oder sie vorher von einem Tierarzt untersuchen zu lassen.

Zum anderen kann natürlich jeder Besitzer mit einer artgerechten Haltung seinen Beitrag leisten, um dem kleinen Nager optimale Lebensbedingungen und somit ein langes und gesundes Leben zu bieten. Wie bei allen Haustieren, hat natürlich auch die richtige Ernährung einen enormen Einfluss auf die Gesundheit und damit auf die Lebenserwartung. Ausgewogenes und vitaminreiches Futter sind von elementarer Bedeutung für die Gesundheit des Meerschweinchens. Auch das Trinkwasser sollte lieber einmal zu oft erneuert werden und Frischfutter gehört nur in den Futternapf, wenn es absolut frisch ist. A propos Futternapf: Die Näpfe und Trinkgefäße müssen peinlichst sauber gehalten werden, damit sie keine Brutstätte für Keime werden. Und wenn der Standort des Meerschweinchenkäfigs dann noch so gewählt ist, dass sich die Tiere rundum wohl fühlen, stehen die Chancen gut, dass der kleine Nager ein langjähriges Familienmitglied wird.

Die Lebenserwartung kann sogar davon beeinflusst werden, ob dem Meerschweinchen ein Partner zur Verfügung steht oder nicht. Denn Meerschweinen sind keine Einzelgänger.