Hunderassen die keine Haare verlieren

Sie suchen einen Hund, der möglichst wenig haart? Welche Hunderassen keine oder nur sehr wenig Haare verlieren, erfahren Sie im nachfolgenden Artikel.

Hundehaare mit Bürste und Kamm vermeiden

Genau wie ein Mensch verliert auch ein Hund immer wieder Haare. Besonders zum Sommer hin (aber auch vor dem Winter), steht der sogenannte Fellwechsel an, bei dem Hunde ihr Haarkleid der Jahreszeit anpassen. Als Halter saugt man dann den ganzen Tag seinem Vierbeiner hinterher. Allerdings gibt es einige Hunderassen, die generell mehr Haare verlieren als andere. Zumindest hat es den Anschein, denn es kommt auch immer auf die Länge der Hundehaare an.

Gründe für einen Hund ohne Haarausfall gibt es übrigens gute. Denn neben der Katzenhaarallergie reagieren viele Deutsche auf Hundehaare allergisch. Zudem macht ein Hund mit weniger Haarausfall auch deutlich weniger Putzarbeit.

Unterschiede der Hundehaare

Besonders alle Langhaarhunde sind dafür bekannt, viel zu haaren. Zum einen liegt das daran, dass man deren Fell als Halter regelmäßig pflegen und bürsten muss und zum anderen sind die langen und dicken Haare leichter zu sehen als bei Hunderassen mit kurzen Haaren. Jene Kurzhaarrassen verlieren aber nur selten anzahlmäßig weniger Haare. Die ausfallenden Hundehaare sind nur nicht so deutlich sichtbar und aufgrund der knappen Länge eine geringere Belastung für Teppiche, Betten und Kleidungsstücke.

Als besonders problematisch in Sachen Haarverlust gelten Huskies. Der Siberian Husky haart das ganze Jahr über, insofern er in der Wohnung gehalten wird. Aber selbst Huskies, die im Freien bleiben, verlieren zum Jahreszeitenwechsel büschelweise ihre Haare.

Hunderassen die kaum haaren

Ideal für zukünftige Hundebesitzer - die Hundehaare in der Wohnung weitestgehend vermeiden möchten - sind beispielsweise Zwerg- und Königspudel. Diese Rassen verlieren selbst beim Saisonwechsel wenig bis kaum Haare. Zwar müssen diese dann regelmäßig zum Hundesalon, doch Haarprobleme hat man mit diesen niedlichen Hunden kaum.

Auch Schnauzer, Fox-Terrier und der Labradoodle (Kreuzung zwischen Labrador Retriever und Großpudel) gelten als ideal, wenn man einen Hund sucht, der wenig haart. Der chinesische Schopfhund - ein Vertreter der Nackthunde - ist vor allem unter Allergikern als sehr beliebt. Moralisch gilt sowohl die Zucht, als auch die Haltung zweifelhaft, da die Tiere schnell frieren (kaum Körperfett, keine Behaarung) und in Europa auch nicht heimisch sind.

Dem Haaren von Hunden entgegenwirken

Die wirkungsvollste Maßnahme, um herumfliegende Hundehaare zu vermeiden, ist eine regelmäßige Fellpflege. Hunde, die gern haaren, sollten regelmäßig gebürstet und gekämmt werden. Hierfür gibt es spezielle Bürsten und Handschuhe, mit denen sich die Hundehaare sehr gut aus dem Fell aufnehmen lassen.

Ähnliche Artikel:

Sollten Hunde gebadet werden?
Erfahren Sie in diesem Artikel, ob Sie Ihren Hund generell baden sollten und wann diese Art der Pflege angebracht ist und wann nicht.
Dürfen Hunde Knochen fressen?
Sie möchten Ihrem Hund etwas Gutes tun und mit einem Knochen belohnen? Die Frage, ob Hunde Knochen fressen dürfen oder nicht, wird Ihnen im folgenden Artikel beantwortet.
Dürfen Hunde Brot fressen?
Ihr Hund liebt Brot und Sie überlegen, ob der Vierbeiner das Nahrungsmittel, welches eigentlich für Menschen gemacht wurde, überhaupt fressen darf? Hier erhalten Sie die Antwort.
Dürfen Hunde Schokolade fressen?
Sie möchten ihrem Hund eine Freude bereiten und ihn mit einem Stückchen Schokolade belohnen? So gutgemeint das Vorhaben auch ist, Schokolade sollte für die Vierbeiner absolut tabu bleiben, denn sie ist für Hunde giftig.
Hund vor Giftködern schützen
Sie möchten Ihren Vierbeiner beim Spaziergang im Freien vor Ködern von Tierhassern schützen? Welche Maßnahmen hilfreich sind, erfahren Sie hier.
Wie oft muss ein Hund raus und Gassi gehen?
Hunde brauchen Bewegung und sollten mehrmals täglich Gassi gehen. Wie oft Sie vor die Tür müssen und wie viel Auslauf ihr geliebter Vierbeiner braucht, erfahren Sie hier.
Hunden das Anspringen / Hochspringen abgewöhnen
Sie möchten nicht, dass Ihr Hund Sie oder Ihre Gäste zur Begrüßung anspringt? Wie man dem Hund dieses Verhalten abgewöhnen kann, lesen Sie hier.
Wie lang kann man einen Hund alleine lassen?
Sie möchten sich einen Hund als Haustier anschaffen und fragen sich, wie lang die Vierbeiner allein bleiben können? Was es zu diesem Thema zu wissen gibt, zeigen wir Ihnen hier.
Vergesellschaftung von Schildkröten und das Zusammenleben mit anderen Tieren
Auch Schildkröten kann man mit anderen Artgenossen vergesellschaften. Tipps zur Vergesellschaftung und dem Zusammenleben mit anderen Haustieren erhalten Sie an dieser Stelle.