Katzen von Vorhängen und Gardinen fernhalten

Wenn die geliebte Katze mit den Vorhängen spielt oder sogar die empfindlichen Gardinen zerkratzt, ist das für die Besitzer ziemlich ärgerlich. Wie und ob man Katzen von Gardinen fernhalten kann, versucht der nachfolgende Artikel zu klären.

Katze vor einer Gardine

Grundsätzlich sind Katzen und Gardinen keine sonderlich gute Kombination. Nach Möglichkeit sollten Sie nicht versuchen, beides in Ihrer Wohnung zu vereinen. Wenn Sie es dennoch nicht anders einrichten können oder wollen, dann sollten Sie zunächst die folgenden Tipps zum Fernhalten von Katzen von Gardinen und Vorhängen ausprobieren.

Warum spielen Katzen mit Gardinen?

Vorhänge, die bis auf den Boden reichen oder Gardinen, die vom Fensterbrett aus für den Stubentiger leicht zu erreichen sind, stellen eine interessante Spielmöglichkeit für sämtliche Katzen dar. Zum einen bieten diese wunderbare Versteckmöglichkeiten (besonders bei der Haltung mehrerer Katzen) und zum anderen bewegen sich Vorhänge und Gardinen leicht durch den Wind oder die Bewegungen von Personen im Raum, was die Aufmerksamkeit der Fellnasen erregt. Aber auch Insekten wie Fliegen und Falter, die wieder nach draußen möchten, halten sich gern in der Nähe von Gardinen auf. Der Jagdinstinkt der Katze tut dann sein übriges und die Vorhänge in der Wohnung werden zur Zielscheibe. Im schlimmsten Falle versuchen einige Katzen, vor allem Kitten, die Gardinen hochzuklettern, um nach oben zu gelangen.

So halten Sie Ihre Katze von der Gardine fern

Erzieherische Maßnahmen, die Katzen wirkungsvoll und dauerhaft vom Spielen mit Vorhängen abhalten, gibt es leider nicht. Zwar könnte man versuchen, mittels Wasserpistole, durch Anpusten oder mit lauter Stimme gegen die Attacken der Stubentiger vorzugehen, der Erfolg wird in den meisten Fällen jedoch ausbleiben. Dennoch sollten Sie sofort, sobald die Katze an der Gardine kratzt, diese ausschimpfen oder durch laute Geräusche und Zischlaute vom Spielen abbringen. Dann weiß diese wenigstens, dass Sie damit nicht einverstanden sind und wird dieses Verhalten zumindest in Ihrer Gegenwart weitestgehend vermeiden.

Damit Katzen nicht in Versuchung kommen, die Vorhänge als Zeitvertreib zu missbrauchen, sollten in der Wohnung genügend Spielmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Stellen Sie im Idealfall mehrere und ausreichend höhe Kratzbäume auf und legen Sie stets genügend Spielzeug parat. Im Prinzip müssen Sie die Aufmerksamkeit Ihrer Katze auf andere Dinge richten, damit die Vorhänge und Gardinen uninteressant bleiben.

Das Wichtigste, was Sie tun können, um Vorhänge und Gardinen zu verschonen, ist diese nicht bis auf den Boden oder aufs Fensterbrett hängen zu lassen. Machen Sie Ihre Wohnung katzengerecht und binden Sie Gardinen und Vorhänge hoch oder sorgen Sie dafür, dass diese einige Zentimeter über dem Boden bzw. dem Fensterbrett aufhören. Auf diese Weise können Sie Ihre Katze am effektivsten von Gardinen fernhalten.

Hochkletternde Katzen kann man dauerhaft davon abhalten, indem man die Vorhänge oder Gardinen lose über die Stange hängt. Sobald die Katze versucht nach oben zu klettern, wird diese durch den herunterfallenden Stoff erschrecken und das Verhalten zukünftig meiden.

Sind Insekten das Problem, dann bringen Sie ausreichend Fliegengitter an. Diese Maßnahme schont auf Dauer nicht nur die Gardinen, sondern auch gleichzeitig Tapeten und Möbel.

Ein weitere Möglichkeit, um Gardinen und Vorhänge vor Katzenattacken zu schützen, ist Fernhaltespray aus dem Zooladen. Bringen Sie in regelmäßigen Abständen und je nach Anweisung etwas Spray auf die unteren Stellen der Gardinen auf und beobachten Sie das Verhalten der Katze. Denn längst nicht alle Stubentiger lassen sich von solchen Düften beeindrucken. Alternativ können Sie auch verdünnten Zitronensaft oder Essig zum Fernhalten ausprobieren.

Finden Sie gar keine Ruhe und können Sie Ihre Katze nicht von den Vorhängen fernhalten, dann schließen Sie in Zeiten der Abwesenheit (z.B. in der Nacht oder wenn Sie die Wohnung verlassen) die Katze aus den entsprechenden Zimmern aus.