Sollte man Katzen baden oder waschen?

Viele Katzenbesitzer fragen sich, ob es sinnvoll ist, die eigene Katze regelmäßig zu waschen oder gar in der Wanne zu baden. Was es zu diesem Thema zu wissen gibt, lesen Sie hier.

Katze wird gebadet und gewaschen

Grundsätzlich müssen Katzen weder gewaschen noch in der Wanne gebadet werden. Katzen reinigen ihr Fell mehrfach am Tag selbst, in dem sie einfach über ihr Fell lecken. Der Begriff "Katzenwäsche" kommt nicht von ungefähr, auch wenn er eher eine schnelle und oberflächliche Reinigung beim Menschen bezeichnet. In der Tat verbringen Katzen einen Großteil des Tages damit, ihr Fell zu säubern.

Lebt die Katze ausschließlich in der Wohnung und hat sie keine Parasiten wie Milben usw., muss das Haustier auch nicht vom Menschen gebadet oder anderweitig gereinigt werden. Katzen sind sehr reinliche Tiere und brauchen im Normalfall keine Hilfe von ihren Besitzern.

Etwas anders sieht es ggf. aus, wenn die freilaufende Hauskatze mit einem Fell voller Schlamm oder Dreck nach Hause kommt. In solchen Fällen schafft es die Katze nicht immer, ihr Fell allein mit ihrer Zunge und ihrem Speichel zu reinigen. Das gleiche gilt bei Parasitenbefall oder bestimmten Hautkrankheiten. In der derartigen Fällen kann ein Bad in der Wanne oder eine ausgiebige Wäsche durchaus sinnvoll sein. Bei stärkeren Verunreinigen reicht es jedoch in den meisten Fällen aus, die Katze mit einem feuchten Lappen oder feuchten Händen abzuwischen. Grundsätzlich sollte man seine Katze nur in Ausnahmefällen baden und reinigen.

Besonders fraglich sind natürlich alle Shampoos oder Seifen, die zur Fellreinigung eingesetzt werden. Diese überdecken nur den Eigengeruch der Katze, was vielleicht dem Menschen gefällt, dem Tier aber keineswegs zusagt.

Nach dem Waschen und Baden muss die Katze jedoch abgetrocknet werden, damit sie sich nicht erkältet. Wasser dringt bei Katzen schnell bis auf die Haut vor und sorgt für eine Auskühlung des Körpers. Davon abgesehen saugt sich das Fell auch regelrecht mit Wasser voll.

Da Katzen sehr wasserscheu sind, können Bäder oder Waschprozeduren durch den Menschen für beide Seiten sehr unangenehm werden. Sinnvoll ist es daher, wenn überhaupt, damit bereits im Kindesalter anzufangen. Denn junge Katzen sind neugierig und in der Regel etwas aufgeschlossener als ältere Tiere. Die frühzeitige Erfahrung mit dem Element Wasser macht spätere notwendige Bäder für Mensch und Katze etwas mehr erträglich.