Dürfen Goldhamster Apfel essen?

Auch Goldhamster brauchen Abwechslung auf ihrem Speiseplan. Doch dürfen die kleinen Nager beispielsweise Äpfel fressen oder sind diese nicht genießbar?

Goldhamster und Äpfel

Damit man möglichst lange Freude an seinen geliebten Haustieren hat, ist es unter anderem wichtig, diese artgerecht zu ernähren. Gerade bei kleinen Nagetieren, die an allem möglichen herumknabbern, kann man als Halter nie wissen, ob das jeweilige Nahrungsmittel überhaupt verträglich ist. Wer beispielsweise einen Goldhamster hat und diesen mit Obst verwöhnen möchte, stellt sich im Idealfall vor der Fütterung die Frage, ob Hamster Apfelstücke fressen dürfen.

Äpfel für Goldhamster?

Grundsätzlich dürfen Hamster bestimmte Obstsorten essen. Besonders Äpfel sind erlaubt, da diese vom Goldhamster in kleineren Mengen problemlos vertragen werden. Man sollte jedoch darauf achten, solche Leckerlis nur 1 bis höchstens 2 Mal in der Woche anzubieten. Dazu schneidet man kleine Apfelstücke ab und gibt diese ohne Kerne in den Futternapf. Der Verzicht auf die Apfelkerne hat auch einen Grund. Die Kerne von Äpfeln enthalten Blausäure, welche für die kleinen Nager ab einer gewissen Menge giftig ist. Zudem ist es wichtig, immer nur ein kleines Stück vom Apfel zu verabreichen. Bekommt der Hamster zu viel von dem Obst, dann wird er es horten und das Apfelstück fängt an, vor sich hin zu schimmeln.

Also niemals einen ganzen Apfel in den Käfig legen, da dieser dann verfault und die Kerne vom Goldhamster ohnehin nicht gefressen werden dürfen.