Kann man Chinchillas einzeln halten?

Chinchillas sind als Haustiere sehr beliebt und werden häufig auch einzeln gehalten. Doch wie artgerecht ist die Einzelhaltung wirklich?

Einzelhaltung eines Chinchilla

Viele Menschen finden Chinchillas unheimlich niedlich und können sich gar kein besseres Haustier - vor allem für ihre Kinder - vorstellen. Die Nager sehen auch wirklich putzig aus und es ist unheimlich interessant, zu beobachten, wie sie leben und mit ihren Artgenossen umgehen. Die nachtaktiven Tierchen sind allerdings nicht völlig anspruchslos, was ihre Haltung angeht. Daher sollte sich jeder, der sich Chinchillas zulegen möchte, zunächst damit beschäftigen, wie die Nagetiere artgerecht gehalten werden. Dazu gehört unter anderem die grundlegende Frage, ob es sinnvoll ist, Chinchillas in Einzelhaltung zu pflegen oder ob die Nager besser als Paar oder sogar in der Gruppe gehalten werden sollten. Um die Frage nach der Art der Haltung zu beantworten, ist es hilfreich, sich die natürliche Lebensweise der Chinchillas anzuschauen.

Wie leben Chinchillas in der Natur?

In freier Wildbahn leben Chinchillas in den Anden in großen Höhen. Sie sind keine Einzelgänger, sondern haben ein stark ausgeprägtes Sozialverhalten, welches sie in größeren Gruppen ausleben. Die Chinchillas in Chile und Argentinien leben in großen Familienverbänden und würden alleine wahrscheinlich nicht zurechtkommen. Sie kommunizieren rege mit ihren Artgenossen und pflegen das soziale Leben - sie kuscheln miteinander und putzen sich gegenseitig. Die Tiere spielen auch miteinander und schlafen eng aneinandergeschmiegt. Zu den einzelnen Gruppen gehören oft mehrere Dutzend Exemplare.

Chinchillas sind Fluchttiere und fühlen sich nur in einer Gruppe wohl und sicher - sind sie auf sich allein gestellt, so leben sie in permanentem Dauerstress. Ob Chinchillas eher monogam leben oder wechselnde Partner bevorzugen, lässt sich nicht mit Sicherheit sagen. Man weiß allerdings, dass sie zu ihren Partnern eine enge Bindung aufbauen.

Was ist artgerechter? - Einzel-, Paar- oder Gruppenhaltung

Beim Blick auf die natürliche Lebensweise der Nager erkennt man recht schnell, dass eine Einzelhaltung unter keinen Umständen in Frage kommt. Selbst wenn sich der Halter noch so viel Mühe gibt, einen perfekt eingerichteten Käfig, bestes Futter und viele Beschäftigungsmöglichkeiten für seinen Chinchilla bereithält, so wird auch die liebevollste Pflege fehlende Artgenossen nicht ersetzen können. Die Einzelhaltung von Chinchillas könnte man prinzipiell als Tierquälerei bezeichnen, da die Nager alleine mehr oder weniger einsam vor sich hinvegetieren. Im Laufe der Zeit entwickeln sich dann zumeist auch psychische Störungen oder krankhafte Verhaltensweisen, die aus der reinen Einzelhaltung resultieren.

Grundsätzlich ist bei Chinchillas nur eine Gruppenhaltung empfehlenswert und artgerecht. Am besten werden nur Weibchen oder nur Männchen gemeinsam gehalten. Wer eine gemischte Gruppe möchte, sollte die Männchen kastrieren lassen, was jedoch bei Chinchillas sehr risikoreich und daher nicht wirklich empfehlenswert ist. Zudem ist es sinnvoll, sich Tiere zuzulegen, die sich bereits von Anfang an kennen.

Auch eine reine Paarhaltung von Chinchillas ist möglich und immer noch besser als die Einzelhaltung. Am besten werden für ein Paar zwei gleichgeschlechtliche Tiere gewählt. Da die Nager in freier Wildbahn jedoch immer in Gruppen leben, fühlen sich Chinchillas in einer Gruppe von mindestens drei Tieren noch wohler. Dies sorgt auch dafür, dass ein Tier nicht plötzlich einsam und allein zurückbleibt, wenn sein Partner eines Tages stirbt. Es ist nämlich gar nicht so einfach, völlig fremde Tiere aneinander zu gewöhnen - so sozial Chinchillas auch sind, sie mögen einen fremden Chinchilla nicht sofort.

Fazit zur Einzelhaltung von Chinchillas

Chinchillas können wundervolle Haustiere sein. Bei richtiger Haltung werden sie ihrem Halter gegenüber auch sehr zutraulich. Allerdings handelt es sich bei Chinchillas nicht um Kuscheltiere, auch wenn sie noch so süß aussehen. Daher sollte sich der verantwortungsvolle Halter im Klaren darüber sein, dass er selbst nie an erster Stelle für sein Haustier stehen wird. Chinchillas brauchen ihre Artgenossen. Und nur wenn sie artgerecht gehalten werden, können sie ihre natürlichen Verhaltensweisen ausleben, die für ein langes, gesundes und zufriedenes Leben unerlässlich sind.