Meerschweinchen - Tipps zur Haltung

Sie benötigen einige Tipps zur Haltung von Meerschweinchen? Alles Wissenswerte zum richtigen Meerschweinchenkäfig erhalten Sie an dieser Stelle.

Tipps zur Haltung von Meerschweinchen

Meerschweinchen sind in vielen Dingen nicht sonderlich anspruchsvoll. Was die generelle Unterbringung angeht, dürfen Meerschweinchen jedoch als verwöhnt bezeichnet werden. Wer Meerschweinchen ein schönes neues Zuhause bieten möchte, der sollte unbedingt einige Tipps zur Haltung beachten. Besonderes Augenmerkt sollte nicht nur auf die richtige Ernährung, sondern auch auf einen passenden Meerschweinchenkäfig gelegt werden.

Tipps zum Meerschweinchenkäfig

Die Mindestmaße für den Käfig betragen 120 x 60 cm - allerdings darf der Platz ruhig noch großzügiger bemessen werden. Vor allem bei mehreren Meerschweinchen sollte der Platz ausreichend sein, damit sich die kleinen Nager nicht zu bedrängt fühlen.

Die im Handel erhältlichen Käfige, bestehend aus Kunststoffwanne und Gitteroberteil, sind eine solide Basis. Allerdings benötigen die Tiere einige Rückzugsmöglichkeiten, um sich verstecken zu können. Die Inneneinrichtung sollte darüber hinaus abwechslungsreich sein und zum Erkunden einladen. Spezielle Klettervorrichtungen sind jedoch nicht nötig, da sich Meerschweinchen am liebsten in Bodennähe aufhalten.

Zwar erfüllen die handelsüblichen Käfige ihren Zweck voll und ganz. Wer jedoch schon einmal einen zwei- oder mehrstöckigen Meerschweinchenkäfig mit verschiedensten Einbauten gesehen hat, der ahnt, worin sich die Tiere wohler fühlen und weiß genau, was mit dem Begriff „Meerschweinchenvilla“ gemeint ist. Handwerklich begabte Halter können sich also beim Eigenbau des Käfigs so richtig ins Zeug legen und ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Tipps zum Standort in der Wohnung

Beinahe noch komplizierter als die Einrichtung des Geheges gestaltet sich die Standortsuche für den Meerschweinchenkäfig innerhalb der Wohnung. Direkte Sonneneinstrahlung - vor allem um die Mittagszeit - ist tabu. In dunklen Ecken fühlen sich die Meerschweinchen auch nicht wohl und Durchzug kann Atemwegserkrankungen verursachen. Zudem haben die kleinen Tierchen ein regelrechtes Wohlfühlklima: Die optimale Temperatur beträgt um die 20 °C und die ideale Luftfeuchtigkeit liegt zwischen 45 bis 60 Prozent.

Berücksichtigt man neben diesen Faktoren auch noch die Größe des Geheges, stellt die Standortsuche eine regelrechte Herausforderung dar. Dennoch muss ein geeigneter Platz für den Käfig gefunden werden. Vermeiden sollte man auf alle Fälle eine Platzierung neben der Heizung oder zu nah am Fenster. Auch ein Platz neben der Hifi-Anlage oder anderen lauten Geräten ist keine gute Idee. Selbst das Kinderzimmer eignet sich nur bedingt als Standort für den Meerschweinchenkäfig. Denn erstens brauchen die Nager hin und wieder ihre Ruhe und zweitens sind Meerschweinchen nachtaktiv und könnten die Kinder beim Schlafen stören. Sinnvoll kann daher die Platzierung im Wohnzimmer sein, insofern dort nicht geraucht wird. Denn auch das mögen Meerschweinchen überhaupt nicht.

Übrigens kann man auch Meerschweinchen im Winter im Freien halten.